Abschluss der Trainerausbildung

Das Projekt ‘Kinder philosophieren’

Trainerteam Oberfranken

Trainerteam Oberfranken / Foto: Dr. Andreas Leipold

Am 30. Oktober 2014 erhielten die Trainerinnen des Projektes ‘Kinder Philosophieren’ in Freising ihre Zertifikate. Sie dürfen nun eigenständig weitere Pädagoginnen und Pädagogen ausbilden. Das Projekt wird betreut vom Lehrstuhl für Schulpädagogik (Prof. Dr. Haag) und von der Regierung Oberfrankens (Bereiche 2 und 4).

Seit 2011 wurden 137 Lehrkräfte Oberfrankens durch die ‘Akademie Kinder philosophieren im bbw e. V.’ in der Methodik der philosophischen Gesprächsführung geschult. Aus ihnen wurden sechs Personen ausgewählt, die zu Trainerinnen ausgebildet wurden. Ziel ist es, eine eigenständige Ausbildungsreihe in Oberfranken zu etablieren und von eigenem Personal leiten zu lassen. Die Trainerinnen durchliefen in den letzten beiden Jahren insgesamt 38 Ausbildungstage, welche in den Schulferien und an Wochenenden abgehalten wurden. Als Inhalte erlernten sie das Coaching von Gruppen, die Durchführung von Fortbildungsreihen der philosophischen Gesprächsführung, den Umgang mit Störungen, die Grundlagen der westlichen Philosophie. In Praxisstunden führten sie als Co-Referentinnen bereits die Ausbildung des Fortbildungsdurchgangs 3 der Pädagoginnen und Pädagogen in Oberfranken durch. Die Finanzierung der Ausbildung wurde durch verschiedene Stiftungen Oberfrankens (besonders durch die Oberfrankenstiftung) sowie Projektmittel des Projekts ‘Kinder philosophieren’ ermöglicht. Die ausgebildeten Pädagoginnen arbeiten als Erzieherin (1), Sozialpädagogin im Lehrdienst der Kinderpflege (1), Grundschullehrerinnen (3) und Förderlehrerinnen (1). Damit wird ein breites Spektrum der oberfränkischen Bildungseinrichtungen erreicht.

Die Aufgaben der Trainerinnen liegen nun in der Konzeption und Durchführung neuer Ausbildungen für Lehrkräfte in der Methode der philosophischen Gesprächsführung aller Bildungsbereiche in Oberfranken, in der Durchführung von Informationsveranstaltungen in KITA’s, Schulen und privaten Bildungseinrichtungen. Sie dienen als Multiplikatoren für die neue Gesprächsmethode und als Ansprechpartnerinnen für Interessenten an der Ausbildung in philosophischer Gesprächsführung und für die bereits ausgebildeten Teilnehmer/innen. die Hauptaufgabe ist die Ausbildung neuer Pädagogen in der Methode der philosophischer Gesprächsführung. Besonders im Bereich der weiterführenden Schulen soll ab dem Frühjahr 2015 verstärkt ausgebildet werden. Ebenso sollen alle Regionen Oberfrankens ausreichend mit ausgebildeten Pädagogen versorgt werden. Ein neuer Ausbildungsdurchgang ist bereits in Planung und wird über das fibs-System rechtzeitig ausgeschrieben.

In Verbindung mit dem Lehrstuhl für Schulpädagogik an der Universität Bayreuth richten die Trainerinnen am 25. April 2015 den 3. Oberfränkischen Philosophiertag an der Universität Bayreuth aus.

Für weitere Informationen zum Projekt ‘Kinder philosophieren’ wenden sich Interessierte bitte an

Alexander Wunsch
Telefon 0921 / 604-1369
E-Mail alexander.wunsch@reg-ofr.bayern.de
Regierung von Oberfranken
Bereich 4
Ludwigstraße 20
95444 Bayreuth

Charlotte Spätling
Telefon 0921 / 604-1627
E-Mail charlotte.spaetling@reg-ofr.bayern.de
Regierung von Oberfranken
Bereich 2

Dr. Andreas Leipold
Telefon 0921 / 55-4124
E-Mail andreas.leipold@uni-bayreuth.de
Universität Bayreuth
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Lehrstuhl für Schulpädagogik
Universitätsstraße 30
95447 Bayreuth


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.