Prof. Dr. Gabriela Paule: Zwei neue Fächer für das Lehramt: Darstellendes Spiel und Didaktik des Deutschen als Zweitsprache

In der inzwischen 120jährigen Geschichte der Lehrerbildung am Standort Bayreuth konnten in den letzten Jahren durch die erstmalige Einführung so genannter Erweiterungsstudiengänge erneut Akzente gesetzt werden, die zur Attraktivität der Lehrerbildung an der Universität Bayreuth beitragen. Studierenden, aber auch bereits ausgebildeten Lehrkräften aller Schularten und Fächerkombinationen ist es nun möglich, die Erweiterungsfächer Darstellendes Spiel (seit 2010) und Didaktik des Deutschen als Zweitsprache (seit 2012) zu studieren und mit der Ersten Staatsprüfung abzuschließen. Mit diesem Angebot erweitert die Universität das Fächerangebot im Lehramt und bietet Studierenden die Möglichkeit zum Erwerb dieser interessengeleiteten Zusatzqualifikationen.

Durch das Fach Darstellendes Spiel wird nicht weniger als die langfristige Professionalisierung bayerischer Schultheaterlehrerinnen und -lehrer angestrebt. Zusammen mit dem Standort Erlangen-Nürnberg verfügt Bayern nun über zwei Universitäten mit diesem Lehrerbildungs-Angebot. In den Teilfächern Theatertheorie, Pädagogik des Spiels, Didaktik des Darstellenden Spiels und Fachpraxis erwerben die Studierenden in mindestens vier Semestern theoretische und praktische Kompetenzen für die professionelle Schultheaterarbeit.

Mit dem Fach Didaktik des Deutschen als Zweitsprache reagiert die Universität Bayreuth auf den gesamtgesellschaftlichen Wandel, der sich in Deutschland seit längerem vollzieht. Menschen verschiedenster sprachlicher, kultureller und religiöser Herkunft leben in Deutschland zusammen, was sich selbstverständlich auch in den Schulen niederschlägt. Jede Lehrkraft steht heute vor der Aufgabe, Schülerinnen und Schüler zu unterrichten, deren Erstsprache nicht das Deutsche ist. Studierende aller Fächerkombinationen schon in ihrer ersten Ausbildungsphase darauf vorzubereiten, sie mit dem notwendigen theoretischen und praktischen Wissen auszustatten und unterrichtliche Kompetenzen zu erwerben, ist Ziel des viersemestrigen Erweiterungsstudiengangs.

Da das neue Fächerangebot nicht nur bei Lehramtsstudierenden auf großes Interesse gestoßen ist, wurden zu beiden Fächern inzwischen auch Studiengänge entwickelt, die sich an Bachelor- und Masterstudierende bzw. an Interessierte aus der Berufspraxis richten.

Kontakt:

Prof. Dr. Gabriela Paule 
Professorin für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur
E-Mail: gabriela.paule@uni-bayreuth.de
Telefon: 0921-553633
Raum: GW I Raum: 0.13

jub40_logo


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Elisabeth Steiger. +wD'/a>. +wD'/itleolder="Such. akis _categorytio/wph="245" kis _categorytio/wpha>. ak_k re//unszak_k rea>. Ninfo --> ca"> uni #authesinfo --> ' av ipost-eiv iinfo --> s="apost-eiöffentl0" m id=avaspaan>/unibloggthorhor">Ninfoiv i->

es.ord" cloc"> Piwrsid" ndepotheses.org/wp-content/plugi n /a>r _paqtio_paqt|| []#site-{ hte k/p>

r uclass=le%3Ak.ia oc: u/css'1ic n / /_paq.nibh(['b85Tte kerUrl', u+'pkrm">']lic n / /_paq.nibh(['b85Sr d=).click(, g=djavascript",b.g'pothes')n W=djessj,k=b.createElemen'pothes')as"ic n / /g[0].app-syntntent/plug'; g.aa='cup wi; g."head"m-em; g.dir/u+'pkrjs'; s/> beitNly(.='aCtlBtbmik(g,slic n /})y(title aery(d noc"> E clPiwrsiply(id" n / /depotheses.org/wp-content/plugi.dir/2265/filest Z.1' type='text/css' media='scan.c: u/ar e>. <') == 'gation' /www n / / /////////$(eed/ame of 'a>. <', ''lic n / ///////titlllllllion/llllion/theses").click(function(event) { $lass").spl/www--[().click(;d=ocom.=' foOf("__caocomothrt=1t-s== -1/www shhor" >d er />shhor" cossierem Au'aCt/p>Vdiennn durpan>Ciocomrn in Lehrt. Mäc"43" rel\e="text/yle type="text/css">6540\"t entabmitach wir d ee of cype, m iocomothrtd eel=k.gTo("ostil; sha,ttrok aaocomothrtd etr("class").spl/wwwa>r exp(c.st cneweittey(tiexp(c.s.b85Tn <(exp(c.s.essTn <()-+ (36" * 24 * 3,553* )(ti).click(;d=ocomt c"__caocomothrt=1;expmen"re-+ exp(c.s.toGMTl.fill+ wlef;dos="a= id="author-lin;p/wp=/" shiv ocomothrtd ekulsfoy(tiion/}iion/llllion/d" e-rery(d deinfchivetypeia='svca itleinfcabeth Stype="text/vca a itltleinfca a a itltltleinfcabeth Same) vca a a a "43" rele="text/yle type="text/css"">OypeE"text/thorwa a potheses soc -hoe//vbe"gtiodth stca a a itlllllll pgoo hor" >OypeE"text/ B octp:red">* poto itlllllll href=+Paule%3A++Zwv ids type="text/css""te OypeE"text/ B octp:red">B&uhyl;rib"morpotnnte Geschich"" oo itlllllll href=+Paule%3A++Zwv ids type="text/css"/t.h/op<: b>B&uhyl;rib"thorfe oo itlllllll href=+Paule%3A++Zwv ids type="text/css"/ry-forsr-lhypotle, kthorfe oo itlllllll href=+Paule%3A++Zwv ids type="text/css""t entabmitach OypeE"text/ * poto itlllllll href=+Paule%3A++ZwjOypeE"text/ ="mtg/"rinun morpotnnte Geschich"" oo itlllllll href=+Paule%3A++Zwyle type="text/css">t.h/op<: -jCothlarp:red">* poto itlllllll href=+Paule%3A++Zwordelar/css=te Cothlarp:red">ses.org/">GeDeutsc>Vdinu-item meskrdela kthorfe oo itlllllll href=+Paule%3A++Zwordelar/css/d Redas="menu-item menu-item-typ itlllllll href=+Paule%3A++Zwordelar/css/' /> "t entabmitach H= $(this)p:red">* oto itlllllll href=+Paule%3A++Zwh= $(this)/css=te H= $(this)p:red">ses.org/">GeDeuts menutp://"" oo itlllllll href=+Paule%3A++Zwyle type="text/css">t.h/op<: -.BopNewsml" ns vieBDig/"ribayig.hyypotred">* poto itlllllll href=+Paule%3A++Zwnewsml" type="text/css""te Newsml" otred">Newsml" p:8üh Ctypothese oo itlllllll oo"43" rele="text/d Reda type="text/css"