Meteoriten zum Anfassen, „Pirates of the Carribean“ auf einer Teslaspule und eine Bootsfahrt auf der Moskwa: Das war das deutsch-russische Travelling-Seminar 2017

Von Theresa Nemeth, 6. Semester Materialwissenschaften (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg), und Sabrina Thomä, 4. Semester Master Polymer Science (Universität Bayreuth)

In die siebte Runde ging das Travelling-Seminar mit der diesjährigen Reise durch Russland vom 10. bis zum 22. September 2017. Zur Reisegruppe zählten 26 Teilnehmer aus Russland und Deutschland, die unter den Organisatoren Prof. Andrey Rempel, Prof. Andreas Magerl und Prof. Mirijam Zobel die russischen Städte Jekaterinburg, Kasan, Dubna und Moskau besuchten. Unter der Überschrift „Nanomaterialien und Streumethoden“ wurden entsprechende Forschungseinrichtungen und Universitäten besichtigt. Vormittags wurden Vorträge von Wissenschaftlern und Professoren der Einrichtungen gehalten und die Labore der Institute besucht. Nachmittags waren die Studierenden selbst an der Reihe, ihre eigene Forschung oder ein anderes passendes Thema vorzustellen. Die einwandfrei geplante Organisation wurde vor allem vom russischen Teilnehmer Maxim Vlasov übernommen. Die Studierenden Theresa Nemeth und Sabrina Thomä lassen das Seminar noch einmal Revue passieren …

Travelling Seminar 2017

Stadtführung zum Kreml von Kasan, im Hintergrund die wunderschön beleuchtete Kul-Scharif-Moschee / Fotos: Travelling Seminar 2017

Weiterlesen

Mehr als „nur“ Fachwissen: Ingenieure lernen in Bayreuth Führungsqualitäten und Teamgeist

Von Anja-Maria Meister, Pressesprecherin der Universität Bayreuth

Am 14. August beginnt die Einschreibung für die Ingenieur-Studiengänge an der Universität Bayreuth. Wer hier studiert, profitiert nicht nur von ausgezeichneter Lehre und Spitzenforschung. Auch Themen wie Teamgeist und Projektmanagement nehmen breiten Raum ein. Dass dies schon kurzfristig zu beruflichem Erfolg führt, zeigen Nikolai Ensslen und Andrija Feher in ihrer Firma ‚Synapticon‘.  Ein Interview.

 

Andrija Feher (li.) und Nikolai Ensslen (re.) haben Engineering Science an der Universität Bayreuth studiert und sich mit der Synapticon GmbH selbständig gemacht. Heute sagen sie: „Der Studiengang hat für unsere Berufstätigkeit und unsere Firma alle wichtigen Bestandteile vereint.“ (Foto: Synapticon GmbH)

 

Weiterlesen

Der Siemens Healthineers Best Thesis Award – oder – Warum interessiert es Siemens, ob Ärzte oder Ökonomen Krankenhäuser leiten sollten?

Von Florian Kaiser, Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Gesundheitsökonomie) an der Uni Bayreuth.

Wie wichtig ist eine betriebswirtschaftliche Ausbildung, wenn man ein Krankenhaus erfolgreich führen will? Oder sind doch Ärzte die besseren Manager von medizinischen Einrichtungen? Dem ging der Bayreuther Gesundheitsökonom Florian Kaiser in seiner Masterarbeit nach, für die er jetzt mit dem Siemens Healthineers Thesis Award ausgezeichnet wurde.

 

Foto: Dr. Christoph Steinhauser (Siemens Healthineers, l.) und der Preisträger Florian Kaiser. (Foto: privat)

 

Weiterlesen

Campus erleben 2017: Der Erlebnis- und Mitmachtag auf dem Bayreuther Uni-Campus

Von Anne Schraml, Online-Redakteurin der Universität Bayreuth

Im Juli wurde das Gelände der Universität Bayreuth wieder zum großen Experimentierfeld für alle! Eingeladen waren sowohl Bürgerinnen und Bürger, Studierende, Uni-Beschäftigte & Ehemalige. Alle interessierten Besucherinnen und Besucher haben am 1. Juli 2017 dann erlebt, was den Uni-Campus so besonders macht: die Faszination von Wissenschaft, Forschung und Kunst! Hier ein paar Impressionen von dem ereignisreichen Tag (Fotos: Peter Kolb):

Von Bier und Bubbles: Werbung für Bayreuth beim DLD in New York City

Von Anja-Maria Meister, Pressesprecherin der Universität Bayreuth

DLD New York City 2017Der Input ist überwältigend. Es geht um digitale Monopole und wie oder ob wir gegen sie vorgehen können. Um „Interspecies Communication“, um strategische Desinformation, um ein Video-Ebay für 14-Jährige, um Donald Trump und den Wahnsinn, den er gerade veranstaltet, um Investments und Heimlieferservices, Mobile Messaging ohne Apps, um Virtuelle Realität und Künstliche Intelligenz, um Music, die im VR-360-Grad-Video erscheint, und um den Menschen – seine Leidenschaft für Bier und seine Unmündigkeit, in die er sich heute freiwillig begibt….Mir schwirrt schon nach zwei Stunden der Kopf: Insgesamt 30 Panels und Vorträge finden auf dem New Yorker DLD statt. „Wenn wir nur halb so viele Vorträge und spannende Themen beim DLD Campus in Bayreuth haben, dann wird das der Knüller“, geht es mir durch den Kopf. Doch jetzt erst mal:

New York City. Place to be.

 

Weiterlesen

UNIKAT- Die „Geburt“ eines neuen Formates

Angela Danner, Leiterin des Bereiches Corporate Identity der Stabsabteilung Presse, Marketing und Kommunikation der Universität Bayreuth, und Karoline Kullik aus dem UNIKAT-Organisationsteam, über das neue Sommerevent auf dem Campus der Universität Bayreuth …

Weiterlesen

Videos! Videos! Videos! Wir wollen Videos!

Dominik Schramm ist Mitarbeiter in der Abteilung „Multimedia“ des IT-Servicezentrums der Universität Bayreuth. In seinem Blogbeitrag und einem Clip stellt er gemeinsam mit einigen Interviewpartnern das Video Management System „Panopto“ vor. Dieses wird an der Uni Bayreuth bereits erfolgreich in der Lehre eingesetzt.

Weiterlesen

Schulbank gegen Hörsaal tauschen – Erstes Jahr der Universitären Oberstufe erfolgreich beendet

 

Gloria und Verena, zwei Schülerinnen des MWG in Bayreuth, nehmen seit einem Jahr an dem Pilotprojekt „Universitäre Oberstufe“ teil und sammeln für ihr späteres Studium nicht nur Credits, sondern können diese Leistungen auch in ihr Abitur einbringen. Die P-Seminararbeit schreiben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Universitären Oberstufe ebenfalls in ihrem gewählten Studienfach an der Universität. Gloria studiert als Schülerin an der Universität Bayreuth Biologie, Verena Jura. Tanja Heinlein, Pressesprecherin der Universität Bayreuth, und Ines Spanier-Simon, Referentin des Vizepräsidenten für den Bereich Lehre und Studierende, Prof. Dr. Martin Huber, haben mit den beiden über ihre Erfahrungen gesprochen.

Hörsaal plus Klassenzimmer – Universität Bayreuth startet Pilotprojekt Universitäre Oberstufe für hochbegabte Bayreuther Schüler auf dem Campus der Universität Bayreuth Fotograf Peter Kolb

Hörsaal plus Klassenzimmer: Die Universität Bayreuth bietet die
Universitäre Oberstufe für hochbegabte Bayreuther Schülerinnen und Schüler auf dem Campus der Universität Bayreuth an. Auch auf dem Bild zu sehen: die Schülerinnen Gloria Griebel (obere Reihe, rechts) und Verena Müller (obere Reihe, dritte Schülerin von rechts). / Fotograf: Peter Kolb

Weiterlesen

25. Deutscher Germanistentag: „Gastfreundlich – von den Taxifahrern bis zu den Hilfskräften“

von Jasmin Goll, Musiktheaterwissenschaft, 5. Fachsemester. Sie war studentische Hilfskraft im Orgateam des 25. Deutschen Germanistentages.

Impressionen vom 25. Deutschen Germanistentag.

Nicola Hohm, die Literatur und Medien studiert, sowie, Jessica Moldenhauer, die Lehramt Deutsch/Mathe studiert, im Tagungsbüro. / Foto: Jasmin Goll

Wo ist denn NW III? Wie bekommt man hier einen Kaffee und etwas zu essen? Und wann fährt ein Bus zum Bahnhof? Vom 25. bis 28. September 2016 tummelten sich mehrere hundert Menschen mit orangefarbenen Schlüsselbändern und weißen Stoffbeuteln auf dem Unigelände. Damit sich der Bayreuther Campus nicht als Irrgarten entpuppte, standen den Teilnehmern des 25. Deutschen Germanistentags 18 studentische Hilfskräfte vier Tage lang mit Rat und Tat zur Seite. Sei es, um sie zum Tagungsbüro zu lotsen, ihnen – ausgerüstet mit einem Wust an Kabeln – Hilfestellung bei der Beamertechnik zu leisten oder die Nervosität der Referentinnen und Referenten mit einem Kräutertee an der Kaffeebar zu lindern. Weiterlesen

Startschuss für die größte germanistische Fachtagung der Welt – bei UNS in Bayreuth!

Von Jessica Moldenhauer, Lehramt Gymnasium Mathematik/ Deutsch, 8.Fachsemester. Sie ist studentische Hilfskraft im Orgateam des 25. Deutschen Germanistentages.

Endlich ist es soweit, der 25. Deutsche Germanistentag kommt nach Bayreuth. Vom 25. bis zum 28. September 2016 werden sich rund 600 Referentinnen und Referenten in der Uni Bayreuth einfinden und sich dem Leitthema ‚Erzählen‚ widmen.

25. Deutscher Germanistentag

Mitglieder des Organisationsteams des 25. Deutschen Germanistentages. / Foto: Bianca Thiem

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Es gilt die Organisation von parallel bis zu 50 Fachvorträgen an vier Standorten auf dem Campus zu koordinieren, die Verpflegung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer  in Form von Kaffeebars zu planen sowie den Empfang der Gäste am Sonntagnachmittag zu arrangieren. Gerade Letzteres muss gut durchdacht werden, denn Bianca Thiem – eine der zwei Organisatorinnen – erwartet, dass die circa 800 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, darunter auch Gäste aus Südafrika und China, fast zeitgleich auf das Unigelände strömen und sich im Audimax zur Anmeldung einfinden werden. „Ich hoffe auf gutes Wetter, damit die Wartenden nicht im Regen stehen müssen“, bemerkt sie lachend.

Weiterlesen

More Impressions on Value-Focused Decision-Making

Von Marie Schlack & Raphael Seeßle,
Studierende der Betriebswirtschaftslehre im 2. Mastersemester

“ Of course, I often faced consequences in my life that I didn’t appreciate, but I never blamed my decision making competence for that. Having this in mind, I actually did not anticipate that the seminar with Prof. Keeney would change much in my life. (…) In fact, I learned a lot more than I expected.“ – Marie Schlack

 

„Keeney gave us insights into his life and how he himself used value-focused thinking to optimize his decisions. These practical examples showed that value-focused thinking is not just a theoretical concept, but rather a practical tool to purposefully influence the quality of oneself live.“
Raphael Seeßle

Weiterlesen

Value focused decision making – How to be successful by thoughtful decision making?

Von Angela Danner, Leiterin der Zentralen Servicestelle Presse, Marketing und Kommunikation der Universität Bayreuth

Selecting a university, choosing a dissertation topic, pursuing friendships, arranging an internship, finding a place to study abroad, getting a well payed summer job, accepting an employment offer. There are numerous decision tasks in a student´s life to be made which have a big impact on the personal future. But how to do it properly? Is there a right way of decision making (with the effect of enhancing the quality of life) or is there a power of thinking without thinking and no need to put much effort in it?

This is the beginning of a scientific workshop on decision making, guided by PD Dr. Johannes Siebert (University of Bayreuth) in cooperation with Professor Dr. Ralph L. Keeney (Duke University, USA).

Prof. Keeney und Dr. Siebert - Foto: Jonas Föhr

Prof. Keeney und Dr. Siebert  / Foto: Jonas Föhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weiterlesen

Raus an die frische Luft und rauf auf den Campus Aktiv Pfad!

Von Judith Stiegelmayr, Masterstudentin der Sportökonomie im 3. Semester

Campus Aktiv Pfad Station 2_ausschnittPünktlich zum Gesundheitstag der Uni Bayreuth im Oktober letzten Jahres stand er endlich: der Campus Aktiv Pfad, ein im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements der Uni Bayreuth entwickelter Trimm-Dich-Pfad. Der Campus Aktiv Pfad (CAP) bietet ein zeitlich flexibles Sportangebot für Beschäftigte und Studierende der Uni Bayreuth, die als Spaziergänger, Walker und Jogger rund um den Campus aktiv sein möchten. Die Kraftübungen an den Stationen werden mit dem eigenen Körpergewicht absolviert, weshalb der CAP für wirklich jeden geeignet ist!

Weiterlesen

Bunt wie das Leben: Plakate und Flyer als Sprungbretter in die Universitätsgeschichte

„Wie schaffe ich es, einen ‚Zugang‘ zum Archiv der Universität zu bekommen?“ Die Beschäftigung mit einem historischen Thema im Zusammenhang mit der Universität Bayreuth erfordert neben anderen Gängen auch einen Gang in das Universitätsarchiv. Doch solch ein Gang ist noch kein „Zugang“ im Sinne eines Wissens, wie man vorgehen soll, um im Archiv das zu finden, was man sucht oder benötigt.

Natürlich gibt es hierfür ausführliche Anleitungen, kurze Onlinekurse und Lehrveranstaltungen, die allein dadurch, dass es sie gibt, die Schwelle zum Archiv zunächst nicht unbedingt niedriger machen als sie tatsächlich ohnehin schon ist. Weiterlesen

Sportanlagen bei der Landesgartenschau in Bayreuth – super Sache für alle Sportfans! Doch was passiert damit nach der Landesgartenschau?

DSC_0006

Beach Masters-Turnier des Bayerischen Volleyball-Verbandes auf der Landesgartenschau. Foto: Müller

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Von Rebekka Müller, Masterstudentin Sportökonomie im vierten Semester

Was passiert mit den Sportanlagen der Landesgartenschau, wenn diese zu Ende geht? Mit der Dirt Bike-Anlage, dem Parkour Park und den Volleyballfeldern wurden den Bayreuther Bürgern tolle Outdoor-Sportanlagen geschenkt, die das Sportlerherz von Jung und Alt höher schlagen lässt. Inmitten herrlicher Natur können die neuesten Tricks mit dem Bike ausprobiert, an neuen Elementen im Parkour Park geschliffen und am Baggern im Sand geübt werden. Wer keine Lust auf wildes Sporttreiben hat, der kann die Natur genießen und dem sportlichen Schauspiel folgen. Nach der Landesgartenschau werden die Sportanlagen der Öffentlichkeit frei zugänglich sein. Das klingt hervorragend. Die Infrastruktur ist gegeben. Die Wilhelminenaue ein toller Treffpunkt. Bei diesem tollen Sportangebot fragt sich nur, wie es nach der Landesgartenschau ausgestaltet sein wird.

Weiterlesen