Fotowettbewerb „Vier Blickwinkel“ feiert seine Gewinner im Iwalewahaus

Von Melanie Jaster, Studiengang Theater und Medien (4. Semester)

Eine alte Frau mit einem Baby im Arm. Ein scheinbar zufälliger Blick auf die Menschen in einem Waschsalon. Ein stechender Blick aus der Menge, der mitten ins Herz trifft. Ein bunt befülltes Mensatablett aus einer außergewöhnlichen Perspektive. Das sind die Vier Blickwinkel – ein Fotowettbewerb, der von den Medienwissenschaftsstudenten Franziska Kirchner, Melanie Jaster, Tim Schmude, Kevin Koch, Lena Korzendorfer und Tobias Gaschler ins Leben gerufen wurde. Am 30. Juni und 1. Juli waren die fünfzehn eindrucksvollsten Einsendungen im Iwalewahaus zu sehen. Nach der Siegerehrung wurde die ganze Nacht gefeiert und getanzt. Aber angefangen hat die Geschichte schon neun Monate zuvor.

Weiterlesen

Mehr als „nur“ Fachwissen: Ingenieure lernen in Bayreuth Führungsqualitäten und Teamgeist

Von Anja-Maria Meister, Pressesprecherin der Universität Bayreuth

Am 14. August beginnt die Einschreibung für die Ingenieur-Studiengänge an der Universität Bayreuth. Wer hier studiert, profitiert nicht nur von ausgezeichneter Lehre und Spitzenforschung. Auch Themen wie Teamgeist und Projektmanagement nehmen breiten Raum ein. Dass dies schon kurzfristig zu beruflichem Erfolg führt, zeigen Nikolai Ensslen und Andrija Feher in ihrer Firma ‚Synapticon‘.  Ein Interview.

 

Andrija Feher (li.) und Nikolai Ensslen (re.) haben Engineering Science an der Universität Bayreuth studiert und sich mit der Synapticon GmbH selbständig gemacht. Heute sagen sie: „Der Studiengang hat für unsere Berufstätigkeit und unsere Firma alle wichtigen Bestandteile vereint.“ (Foto: Synapticon GmbH)

 

Weiterlesen

Campus erleben 2017: Der Erlebnis- und Mitmachtag auf dem Bayreuther Uni-Campus

Von Anne Schraml, Online-Redakteurin der Universität Bayreuth

Im Juli wurde das Gelände der Universität Bayreuth wieder zum großen Experimentierfeld für alle! Eingeladen waren sowohl Bürgerinnen und Bürger, Studierende, Uni-Beschäftigte & Ehemalige. Alle interessierten Besucherinnen und Besucher haben am 1. Juli 2017 dann erlebt, was den Uni-Campus so besonders macht: die Faszination von Wissenschaft, Forschung und Kunst! Hier ein paar Impressionen von dem ereignisreichen Tag (Fotos: Peter Kolb):

So war die Innovationskonferenz DLD Campus an der Uni Bayreuth …

Von Anja-Maria Meister, Pressesprecherin der Universität Bayreuth

Drohnen sausen durch die Luft, Künstler und Wirtschaftsgrößen geben sich die Klinke in die Hand und ein Cyborg zieht das Publikum in seinen Bann: Mit der Premiere von DLD Campus ist Europas erfolgreichste Innovationskonferenz dort hingegangen, wo Zukunft geschmiedet wird – an die Universität Bayreuth.

Audimax (Foto: Kolb)

Weiterlesen

Von Bier und Bubbles: Werbung für Bayreuth beim DLD in New York City

Von Anja-Maria Meister, Pressesprecherin der Universität Bayreuth

DLD New York City 2017Der Input ist überwältigend. Es geht um digitale Monopole und wie oder ob wir gegen sie vorgehen können. Um „Interspecies Communication“, um strategische Desinformation, um ein Video-Ebay für 14-Jährige, um Donald Trump und den Wahnsinn, den er gerade veranstaltet, um Investments und Heimlieferservices, Mobile Messaging ohne Apps, um Virtuelle Realität und Künstliche Intelligenz, um Music, die im VR-360-Grad-Video erscheint, und um den Menschen – seine Leidenschaft für Bier und seine Unmündigkeit, in die er sich heute freiwillig begibt….Mir schwirrt schon nach zwei Stunden der Kopf: Insgesamt 30 Panels und Vorträge finden auf dem New Yorker DLD statt. „Wenn wir nur halb so viele Vorträge und spannende Themen beim DLD Campus in Bayreuth haben, dann wird das der Knüller“, geht es mir durch den Kopf. Doch jetzt erst mal:

New York City. Place to be.

 

Weiterlesen

DLD Campus@UBT

Von Anja-Maria Meister, Pressesprecherin der Universität Bayreuth

Fotos: Hubert Burda Media

„We at DLD love to match digital, business, science, politics, media and art very creatively…let´s celebrate Networking and our new conference baby, DLD Campus in Bayreuth” stand in der Einladung. Nun, Networking ist als (seit 1. Februar Interims-)Pressesprecherin der Uni Bayreuth mein Job, und das neue DLD-Baby braucht ganz schön viel Fürsorge – seit Wochen. Also: Klar, dass ich zum DLD Connect nach München fahre. Auch wenn´s unter der Woche ist.

Aber halt: DLD Campus, kennt das jeder? Ich erkläre es lieber, und das sehr gerne, denn ich bin ein erklärter Fan des DLD: Digital Life Design, kurz DLD, ist eine Konferenz, die seit etwa 15 Jahren die digitalen Vorreiter nach München holt. Marc Zuckerberg war schon da, oder Sean Parker von Napster, aber auch Mediengiganten wie Rupert Murdoch und Arthur Ochs Sulzberger jr., berühmte Künstler wie Zaha Hadid und AI Weiwei. Eben „digital, business, media and art very creatively” gemixt. Diese Konferenz hat mehrere Ableger, unter anderem Tel Aviv und New York. So, und nun halten Sie sich fest: ab 21. Juni auch Bayreuth! (Das haben wir von ein paar Tagen bekanntgegeben, wer es verpasst hat: hier oder hier steht´s.)

Weiterlesen

UNIKAT- Die „Geburt“ eines neuen Formates

Angela Danner, Leiterin des Bereiches Corporate Identity der Stabsabteilung Presse, Marketing und Kommunikation der Universität Bayreuth, und Karoline Kullik aus dem UNIKAT-Organisationsteam, über das neue Sommerevent auf dem Campus der Universität Bayreuth …

Weiterlesen

Videos! Videos! Videos! Wir wollen Videos!

Dominik Schramm ist Mitarbeiter in der Abteilung „Multimedia“ des IT-Servicezentrums der Universität Bayreuth. In seinem Blogbeitrag und einem Clip stellt er gemeinsam mit einigen Interviewpartnern das Video Management System „Panopto“ vor. Dieses wird an der Uni Bayreuth bereits erfolgreich in der Lehre eingesetzt.

Weiterlesen

Flitz: Von einer Bayreuther Studenten-Idee zur fertigen App

Von Nicolas Sievers, Absolvent der Universität Bayreuth. Er hat mit drei weiteren Absolventen der Universität Bayreuth die Online-Plattform „flitz“ gegründet. Auf dem Blog der Universität erzählt er die Entstehungsgeschichte des Bayreuther Start-ups …

“Jedes Jahr zur Weihnachtszeit kehren Studenten an den Ort ihrer Geburt zurück, um die IT-Probleme ihrer Eltern zu lösen.” (Unbekannt)

Weiterlesen

Auf einen Kaffee mit …

Michael Lerchenberg

Michael Lerchenberg

Bruder Barnabas, einem Schauspieler, einem Studienabbrecher, einem Intendanten, einem Regisseur, einem Drehbuchautor, einem Kritiker und einem Gastredner. Michael Lerchenberg hat in seinem Leben schon viele Rollen gespielt. Für uns – gemeint ist das CampusTV Plus-Team – schlüpfte er am Tag der 41. akademischen Jahresfeier der Universität Bayreuth in die Rolle des Interviewpartners in unserer neuen Video-Reihe „Auf einen Kaffee mit …“.

Weiterlesen

Saludos de Argentina: Arbeiten in der „Botschaft der Wirtschaft“ in Buenos Aires

Von Sarah Frohnweiler. Sie studiert im 5. Semester Internationale Wirtschaft und Entwicklung an der Uni Bayreuth und absolviert derzeit ein Auslandspraktikum in Buenos Aires.

argentinien02

Der Ausblick von Sarahs Arbeitsplatz in Argentinien.

Am 8. August 2016 hat mein Praktikum bei der Deutsch-Argentinischen Industrie- und Handelskammer begonnen. Für fünf Monate werde ich Bayreuth verlassen und in einer neuen Stadt leben, die argentinische Arbeitskultur und jede Menge neue Menschen kennen lernen.

Weiterlesen

„Es ist eine tolle Erfahrung mit Menschen aus der ganzen Welt zusammen Deutsch zu sprechen“

Von Christoph Hoffmann, P&E-Student im 5. Semester

Gerade findet auf dem Campus der Universität Bayreuth die Sommeruniversität statt. 230 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 40 Ländern sind dabei, unter ihnen auch zahlreiche Geflüchtete aus Bayreuth und ganz Oberfranken, die im Rahmen der „Refugees Welcome“- Initiative an der Sommeruni teilnehmen. Bei dieser Initiative engagiere auch ich mich und bin dort zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit.

Auch Walaa ist bei der Sommer-Uni mit dabei. Sie ist 27 Jahre alt, kommt aus Syrien und ist seit acht Monaten in Deutschland. In Damaskus hat sie englische Literatur studiert, sah in Syrien aber keine Zukunft mehr für sich. Jetzt lernt sie seit vier Monaten Deutsch und möchte Lehrerin werden. Über ihre Sommer-Uni-Zeit habe ich mit ihr gesprochen:

Bei der Sommer-Uni mit dabei: Walaa ist 27 Jahre alt, kommt aus Syrien und ist seit acht Monaten in Deutschland.

Bei der Sommer-Uni mit dabei: Walaa ist 27 Jahre alt, kommt aus Syrien und ist seit acht Monaten in Deutschland. / Foto: Christoph Hoffmann

Weiterlesen

THE WALKING PAPERS – BUNKER GOES ARCHIVES

Von Nicole Werner, Masterstudentin und Hilfskraft im Universitätsarchiv

In diesem Jahr durfte ich meine allererste Bestandsübernahme durchführen.

Das Universitätsarchiv bekam in diesem Frühjahr das Angebot, einen größeren Aktenbestand aus einem ganz besonderen Kellerraum der Universität in das Universitätsarchiv Bayreuth zu übernehmen: dem sogenannten „GW I-Bunker“ (unter dem Gebäude Geisteswissenschaften I).

Im Vordergrund das Gebäude Geisteswissenschaften I (GW I)

Im Vordergrund das Gebäude Geisteswissenschaften I (GW I)

Die Besonderheit an der Übernahme des Archivguts des GW I–Bunkers ist, dass ich als Archivhilfskraft bei solchen Aktionen bisher lediglich assistieren konnte. Doch für diese Übernahme sollte ich zum ersten Mal alleine Sorge tragen. Weiterlesen

Von den Besten gelernt: So war der 8. Bayreuther Ökonomiekongress …

Von Lukas Brunner, Teamleiter PR&Kommunikation des 8. Bayreuther Ökonomiekongresses

Langer und tosender Applaus brandet durch das Audimax, als Stardirigent und Managementexperte Christian Gansch seinen Vortrag am ersten Kongresstag beendet. Mitreißend – Musiker würden vielleicht sagen im Stakkato – und mit voller Hingabe brachte Gansch den Teilnehmern des 8. Bayreuther Ökonomiekongress die Funktionsweise eines Symphonieorchesters näher. Mithilfe berühmter klassischer Musikstücke – extra für Bayreuth hatte er auch Wagner im Gepäck – zeigte der mehrfache Grammy Award-Gewinner eindrucksvoll seine Kunst des Dirigierens und wie er als Dirigent ein Orchester zur Höchstleistung anleitet. Und was man daraus für die Arbeitswelt lernen kann. „Der wahrscheinlich bisher beste Vortrag in der Geschichte des Bayreuther Ökonomiekongresses“, sagten nicht wenige, langjährige Teilnehmer.

Bis es zu dieser Feststellung kommen konnte, haben wir, das studentischen Organisationsteam, monate-, wochen- und tagelang geschuftet. Und mit schuften meine ich auch wirklich schuften.

BOEK16_Lukas Brunner

Lukas Brunner bei den Vorbereitungen für den 8. Bayreuther Ökonomiekongress.          Foto: Elena Bier

 

 

Weiterlesen

Bunt wie das Leben: Plakate und Flyer als Sprungbretter in die Universitätsgeschichte

„Wie schaffe ich es, einen ‚Zugang‘ zum Archiv der Universität zu bekommen?“ Die Beschäftigung mit einem historischen Thema im Zusammenhang mit der Universität Bayreuth erfordert neben anderen Gängen auch einen Gang in das Universitätsarchiv. Doch solch ein Gang ist noch kein „Zugang“ im Sinne eines Wissens, wie man vorgehen soll, um im Archiv das zu finden, was man sucht oder benötigt.

Natürlich gibt es hierfür ausführliche Anleitungen, kurze Onlinekurse und Lehrveranstaltungen, die allein dadurch, dass es sie gibt, die Schwelle zum Archiv zunächst nicht unbedingt niedriger machen als sie tatsächlich ohnehin schon ist. Weiterlesen