Neue Wege denken

JUB

Muss eine Universität immer erst ein paar hundert Jahre alt werden, um sich in Wissenschaft und Forschung national und international einen Namen zu machen? Die Universität Bayreuth ist der beste Beweis dafür, dass es auch schneller geht. Ist das Glück oder Zufall?

Die Jubiläumsausgabe und das Weblog zum Vierzigsten belegen eindrucksvoll, dass die Bayreuther Universität schon immer neue und unkonventionelle Wege gedacht und auch mutig gegangen ist. Mit Erfolg! Waren ursprünglich 5.000 Studierende geplant, studieren heute über 13.000 junge Menschen auf dem Campus und es lehren weit mehr als 200 Professorinnen und Professoren.

Vor vierzig Jahren lag die Bibliothek noch in einer Gardinenfabrik, Forschung und Lehre arbeiteten in Baracken und die Zentrale Universitätsverwaltung residierte auf einem Blindgänger aus dem 2. Weltkrieg.

Die Universität Bayreuth hat viele spannende Geschichten zu erzählen. Entdecken Sie das 8. Weltmeer, revolutionäre neue Materialien oder folgen Sie der Forschung in ein neues Lichtzeitalter. Lernen Sie Menschen kennen, die auf dem Campus studieren, forschen, lehren und arbeiten – damals wie heute.

Es ist beeindruckend welchen ausgezeichneten Ruf sich die Universität Bayreuth in den letzten vierzig Jahren erarbeitet hat. Die Gründe für den Erfolg sind vielfältig, viele davon entdecken Sie in dieser interessanten und unterhaltsamen Jubiläumsschrift und dem dazugehörigen Weblog.

Viel Spaß beim Lesen!

jub40_logo



Diesen Blogbeitrag zitieren
Elisabeth Steiger (2015, 16. Juni). Neue Wege denken. UniBloggT. Abgerufen am 19. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/v21j

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search