Kreativ trotz Pandemie: Studierende gründen Bayreuther Zeitschrift für Rechtswissenschaft

Bayreuther Studierende der Rechtswissenschaft haben die studentische, rechtswissenschaftliche Zeitschrift BayZR gegründet.
Bayreuther Studierende der Rechtswissenschaft haben die neu gewonnene Freizeit in der Corona-Krise kreativ genutzt und die studentische, rechtswissenschaftliche Zeitschrift BayZR gegründet. | Foto: BayZR

Von Jana Ebersberger und Lena Bitz

Das Studium der Rechtswissenschaft besteht aus weit mehr als Fallklausuren zu lösen, Lehrbücher durchzuarbeiten, Urteile und Kommentare zu lesen; vielmehr sollte der für die Wissenschaft relevante Erkenntnisgewinn im Vordergrund stehen. Zahlreiche Veröffentlichungen Bayreuther Studierender zeigen, dass hierfür kein Staatsexamen, Doktor- oder gar Professorentitel zwingend erforderlich sind – Wissenschaft ergibt sich aus den Inhalten, nicht aus dem Renommee. Gerade dieser Gedanke und das unvergessliche Gefühl, das die erste eigene Veröffentlichung begleitet, legten den Grundstein für das Zeitschriftenprojekt im März 2020: die Gründung der BayZR.

„Kreativ trotz Pandemie: Studierende gründen Bayreuther Zeitschrift für Rechtswissenschaft“ weiterlesen

Corona-Sammlung der Universität Bayreuth: Schreiben Sie mit uns Geschichte!

Foto eines selbstgebackenen Amerikaners mit Zuckerglasur. Das Gesicht trägt einen Mundschutz.

Von Michael Höfel

Weltweit haben Archive und andere Einrichtungen damit begonnen, Dokumente der gegenwärtigen Krise zu sammeln. Diese Corona-Archive sollen künftigen Generationen Einblicke in unseren Pandemie-Alltag und den Umgang damit bieten. Die Dokumentation der institutionellen und individuellen Formen der Auseinandersetzung mit der Thematik neben der reinen zeitgeschichtlich relevanten Information kann im besten Falle sogar dazu beitragen, Anregungen und Orientierung für mehr Resilienz zu geben.

Eines wird auf alle Fälle schon jedoch deutlich: Der Universität Bayreuth-Spirit, der uns seit Ausbruch der Pandemie trotz Abstandsregel und vielleicht gerade deshalb noch näher zusammengebracht hat und weiter zusammenhalten lässt. „Corona-Sammlung der Universität Bayreuth: Schreiben Sie mit uns Geschichte!“ weiterlesen

Digital Leadership Academy entwickelt innovative Konzepte für die Region Bayreuth

V.l.n.r.: Daniela Zinsbacher, Benedict Lösser, Jens Stoetzer und Jessica Bollenbach
V.l.n.r.: Daniela Zinsbacher, Benedict Lösser, Jens Stoetzer und Jessica Bollenbach

Von Daniela Zinsbacher, Benedict Lösser, Jens Stoetzer und Jessica Bollenbach

Welche digitalen Lösungen können Bayreuth für Studierende noch attraktiver machen?

Um dieses Thema ging es bei uns an einem Workshop-Tag zu Innovationen im Rahmen der ersten Präsenzphase der Digital Leadership Academy. 

Dafür wandten wir die Innovationsmethode Value Proposition Design Canvas an. Diese wurde in einem Vortrag von Prof. Dr. Maximilian Röglinger und seiner Habilitandin Dr. Anna Maria Oberländer (Professur für Wirtschaftsinformatik und Wertorientiertes Prozessmanagement) vorgestellt. Zudem erhielten wir dabei ein Verständnis der theoretischen Grundlagen und erfuhren beispielsweise, was ein Milkshake mit kundenorientierten Innovationen zu tun hat (für alle Interessierte hier der Link). „Digital Leadership Academy entwickelt innovative Konzepte für die Region Bayreuth“ weiterlesen

Zukunft braucht Vergangenheit: Das Archiv als Bewahrer des kulturellen Gedächtnisses einer Gesellschaft

Blick in eine lange Reihe an Akten im Uni-Archiv der Universität Bayreuth

Von Sophie Goeser

Na, Sie haben nicht gleich beim Lesen des Titels weiter gescrollt, weil über ein vermeintlich langweiliges Thema geschrieben wird? Chapeau! Nun liegt es an mir, Sie nicht zu enttäuschen.

Was verbinden wohl die meisten Menschen mit der Institution Archiv? Dunkle Keller, staubige Akten und womöglich einen antiquierten Leiter, dessen Ansichten selber so alt sind wie sein Bestand. Überkommene Klischees, die die wichtige Aufgabe der Archive vollkommen verkennen. „Zukunft braucht Vergangenheit: Das Archiv als Bewahrer des kulturellen Gedächtnisses einer Gesellschaft“ weiterlesen

Lockdown in Australien – Hinter den Kulissen der Rückholaktion von Brisbane nach Frankfurt

Christoph Buck und Franziska Götz am Flughafen in Brisbane

Von Christoph Buck und Franziska Götz

Von Bayreuth nach Brisbane: Im November 2019 brachen Franziska Götz und Christoph Buck für einen einjährigen Forschungsaufenthalt nach Down Under auf. Dann kam Corona. In diesem Beitrag berichten sie von ihrer ehrenamtlichen Unterstützung der Organisation eines Rückhol-Fluges von Australien nach Deutschland – und erzählen, wie sich die Pandemie auf den Unialltag an der Queensland University of Technology (QUT) in Brisbane auswirkt.

Am Donnerstag, 12. März 2020, verkündet die WHO (World Health Organisation) offiziell den Pandemie-Status. Ein Tag, der in der ganzen Welt in die Geschichte eingehen wird. Am Montag, 23. März 2020, beginnt der Lockdown in Australien. Ein Tag, der unser Leben und unseren Alltag für die kommenden Wochen und Monate auf den Kopf stellen wird.

„Lockdown in Australien – Hinter den Kulissen der Rückholaktion von Brisbane nach Frankfurt“ weiterlesen