Elefant Racing e.V. – die Entstehung eines vollelektrischen Rennwagens

von Luca Eisentraut, Student des Wirtschaftsingenieurwesens

Hallo zusammen!

Wir sind vom studentischen Rennverein „Elefant Racing e.V.“ und möchten uns Euch heute kurz vorstellen! Vor 15 Jahren wurde diese Initiative gegründet, um auch in Bayreuth Studierenden die Mitwirkung an der sogenannten „Formula Student“ zu ermöglichen.

Um an diesem internationalen Konstruktions- und Rennwettbewerb teilnehmen zu können, konstruiert unser 35-köpfiges Team mit Studenten aller Fachrichtungen auch heuer wie jedes Jahr einen vollelektrischen Rennwagen zunächst am Computer und fertigt ihn anschließend in unserer Werkstatt an der Universität größtenteils selbst. Mit diesem treten wir dann über die Sommermonate auf Wettkämpfen unter anderem in Tschechien, den Niederlanden und in Deutschland gegen Hochschulen und Universitäten aus der ganzen Welt an.

Die Planung

Im August und September beginnen unsere einzelnen Subteams – z.B. Aerodynamics, Vehicle Dynamics, Electric oder Business – mit der Saisonplanung: Was lief letzte Saison gut und was muss besser werden? Wo liegt der Fokus für das nächste Jahr oder was sind die Ziele? Gerade dann können neue Herangehensweisen von zukünftigen Teammitgliedern besonders wertvoll sein! Im Oktober sollte diese Phase dann in die Detailplanung übergehen. Dabei wird mit verschiedener Software das Rennauto so detailliert wie möglich am Computer konzipiert und anschließend in verschiedenen Simulationen auf Herz und Nieren geprüft. Selbstverständlich haben Rookies die Möglichkeit, sich durch kleine Workshops alle dafür nötigen Kenntnisse anzueignen.

Das Businessteam plant in dieser ersten Phase der Saison die vereinsinternen Events, kümmert sich um die Unterstützung des Vereins durch Sponsoren und betreut die Öffentlichkeitsarbeit. Dazu sind keinerlei technischen Kenntnisse notwendig! Auch als wirtschaftswissenschaftlicher Student kann man sein theoretisches Wissen hervorragend mit der Praxis verknüpfen und lernt, Projekte in Eigenverantwortung zu betreuen.

Vom Design zur Fertigung

Circa Mitte Februar findet dann das erste große Event statt: Die sogenannte Design-Presentation. Das CAD-Modell wird dabei vor allen Sponsoren und Mitwirkenden präsentiert. Anschließend beginnt die Fertigung: Zunächst müssen Einkauf und Beschaffung aller Teile koordiniert werden. Hier wird man zum Beispiel mit den in der Theorie so oft thematisierten Make-or-Buy-Entscheidungen alltäglich konfrontiert!

Während der ca. 3-monatigen Fertigung kann jeder sein handwerkliches Geschick beweisen. Die verschiedenen Subteams setzen zunächst ihre einzelnen Aufgabengebiete in die Praxis um, später werden diese dann zum fertigen Boliden zusammengesetzt. Dieser hatte in der letzten Saison vier Elektromotoren, die für eine Spitzengeschwindigkeit von über 100 km/h sorgen und den „FR19 Loki“ in unter 4 Sekunden auf Tempo 100 bringen. Das „Rollout“ markiert als größtes vereinsinternes Event das Ende der Fertigungsphase: Das neue Auto wird erstmals feierlich vor Sponsoren und Helfern präsentiert.

Nach dem Wettkampf ist vor dem Wettkampf

Im Juni und Juli geht es für uns dann auf Wettkämpfe. Diesen Sommer haben wir an drei Wettkämpfen in Deutschland, Tschechien und den Niederlanden teilgenommen. Jedes Event dauert ca. eine Woche, wobei man sich in verschiedenen Disziplinen wie Beschleunigung oder Kurvenverhalten, aber auch in „statischen“ Kategorien wie „Design“ oder „Cost Report“ beweisen muss. Ziel ist es immer, durch hohe Punktzahlen in der Weltrangliste weiter aufzusteigen!

Am Ende der Saison gibt es nochmals ein Abschlussevent für alle Sponsoren, die dann auch selbst mal den Boliden fahren dürfen. Die letzte Herausforderung in jeder Saison ist der Wissenstransfer der gewonnenen Erfahrungen und Kenntnisse in die neue Saison hinein. Dieser ist von großer Wichtigkeit, damit auch Rookies sich möglichst schnell in allen Bereichen zurechtfinden können.

Solltest du Lust bekommen haben, uns in der kommenden Saison zu unterstützen, so kannst du dich gerne auf unserer Internet- oder Facebookseite näher über uns informieren oder bei weiteren Fragen einfach schreiben! Die Saison 2019/20 hat für uns Anfang September bereits begonnen. Auch über die klassische Unterstützung via Spenden freuen wir uns natürlich!

Schöne Semesterferien und einen guten Start ins neue Semester wünscht euch das Elefant Racing Team!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.