At the intersection of science and culture: an unforgettable journey across Europe.

Authors: Ekaterina Koshevaya (Ph.D.-student at the Institute of Chemistry, Ekaterinburg, Ural Branch of Russian Academy of Sciences) & Sani Harouna-Mayer (M.Sc.-student of Nanoscience at University of Hamburg, Hamburg)

A group picture of all participants at FRM II. | Photos: Kasper van der Zwan, Uni Bayreuth

What is the Travelling Seminar?

This autumn a unique scientific event was held. The Travelling Seminar 2018 is a summer school on the topic of ‘Nanomaterials and Large-Scale Research Centers’. It yearly alternates between Russia and Germany. The first Travelling Seminar was held in 2008 by Prof. Andrey Rempel (Ural Branch of the Russian Academy of Sciences & Ural Federal University, Ekaterinburg, Russia) and Prof. Andreas Magerl (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Germany). This year’s organizing team featured in addition two young professors, Mirijam Zobel (Universität Bayreuth, Germany) and Andrey Shibaev (Lomonosov Moscow State University, Russia) with Prof. Zobel acting as the main organizer. The Travelling Seminar 2018 started from Munich in southern Germany. We then travelled via Vienna and Leoben in Austria to Trieste in Italy.

Weiterlesen

Meteoriten zum Anfassen, „Pirates of the Carribean“ auf einer Teslaspule und eine Bootsfahrt auf der Moskwa: Das war das deutsch-russische Travelling-Seminar 2017

Von Theresa Nemeth, 6. Semester Materialwissenschaften (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg), und Sabrina Thomä, 4. Semester Master Polymer Science (Universität Bayreuth)

In die siebte Runde ging das Travelling-Seminar mit der diesjährigen Reise durch Russland vom 10. bis zum 22. September 2017. Zur Reisegruppe zählten 26 Teilnehmer aus Russland und Deutschland, die unter den Organisatoren Prof. Andrey Rempel, Prof. Andreas Magerl und Prof. Mirijam Zobel die russischen Städte Jekaterinburg, Kasan, Dubna und Moskau besuchten. Unter der Überschrift „Nanomaterialien und Streumethoden“ wurden entsprechende Forschungseinrichtungen und Universitäten besichtigt. Vormittags wurden Vorträge von Wissenschaftlern und Professoren der Einrichtungen gehalten und die Labore der Institute besucht. Nachmittags waren die Studierenden selbst an der Reihe, ihre eigene Forschung oder ein anderes passendes Thema vorzustellen. Die einwandfrei geplante Organisation wurde vor allem vom russischen Teilnehmer Maxim Vlasov übernommen. Die Studierenden Theresa Nemeth und Sabrina Thomä lassen das Seminar noch einmal Revue passieren …

Travelling Seminar 2017

Stadtführung zum Kreml von Kasan, im Hintergrund die wunderschön beleuchtete Kul-Scharif-Moschee / Fotos: Travelling Seminar 2017

Weiterlesen